Details

Was weiß(t) Duden(n)?


Was weiß(t) Duden(n)?



von: Cornelia von Soisses, Franz von Soisses

4,99 €

Verlag: Bookrix
Format: EPUB
Veröffentl.: 07.09.2018
ISBN/EAN: 9783955001063
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 423

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Es ist noch nicht redigiert, aber frisch ans Werk ist gut begonnen. "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen ..."
So beginnt hier Kapitel 1, ... wie weiter, weiß ich heute noch nicht, denn: "Gut Ding will Weile haben."
Sicher ist das keine Literatur, dieser Anspruch besteht nicht. Vielleicht ein wenig untergründig, aber wie Konfuzius schon sagte: "Willst Du eine Meile gehen, so beginne mit dem ersten Schritt."
Obwohl, auch Konfuzius war nicht frei von Widersprüchen, denn er meinte auch: "Einen Abgrund überwindet niemand mit zwei kleinen Schritten."
Hängen wir die Autoren nicht höher, als es dem Werk gerecht wäre. Sprache ist schwierig, damit schreiben erst recht.
"Wer da von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein" Jesus Christus.
Der fromme Mann rettete freilich keine Autoren vor ihren Kritikern, sondern die Hure Rahel vor ihren Steinigern.
Jetzt erst einmal nicht weiter, wer weiß schon, wohin das noch führt ...?
Es ist noch nicht redigiert, aber frisch ans Werk ist gut begonnen. "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen ..." So beginnt hier Kapitel 1, ... wie weiter, weiß ich heute noch nicht, denn: "Gut Ding will Weile haben." Sicher ist das keine Literatur, dieser Anspruch besteht nicht. Vielleicht ein wenig untergründig, aber wie Konfuzius schon sagte: "Willst Du eine Meile gehen, so beginne mit dem ersten Schritt." Obwohl, auch Konfuzius war nicht frei von Widersprüchen, denn er meinte auch: "Einen Abgrund überwindet niemand mit zwei kleinen Schritten." Hängen wir die Autoren nicht höher, als es dem Werk gerecht wäre. Sprache ist schwierig, damit schreiben erst recht. "Wer da von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein" Jesus Christus. Der fromme Mann rettete freilich keine Autoren vor ihren Kritikern, sondern die Hure Rahel vor ihren Steinigern. Jetzt erst einmal nicht weiter, wer weiß schon, wohin das noch führt ...?

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: