Details

Was ist Freiheit?


Was ist Freiheit?


Edition Freiheit / Bibliothek Lebendiges Wissen, Band 5

von: Robert Smajgert

9,00 €

Verlag: Bautz, Traugott
Format: PDF
Veröffentl.: 18.05.2018
ISBN/EAN: 9783959489010
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

DASS es dem Menschwerden in seinen Selbstbeschreibungen von jeher um den schier unerschöpflichen Themenraum Freiheit geht, ist weder eine Randerscheinung von Zivilisationsprozessen noch erzählender Zufall, sondern der kategoriale rote Faden sowie der Kern seiner Existenz. Daran ändern auch die Standarten unmöglicher und negativer Freiheitsannahmen nichts, welche gerade dem gegenwärtigen Menschwerden so gerne strikte Grenzen verordnen, und es oberflächlich in einen Zwang blinder Natur, aber auch übermächtiger gesellschaftlicher und unbewusster psychischer Dynamiken verschmelzen.
Band 5 der Reihe `Edition Freiheit´ versucht eine Annäherung an die hervorragende, einzigartige und unaufhebbare Rolle von Freiheit als ursprünglicher Quelle handlungsleitenden Impulsgeschehens, die sich nicht in sozialen, persönlichen oder politischen Argumentationen erschöpft, sondern – eine tiefere Wahrnehmung – auf ihre grundlegende Eigenschaft von WirklichkeitsBildung überhaupt verweist.
FreiheitsGedanken erscheinen dabei nicht wie ein spezifisch evolutionäres und anthropologisches Gut, sondern wie das kognitive Abbild einer universalen Grundkonstanten von `Sein´, aus der Dasein und Leben erst heraustreten; um sich im Menschwerden – in ethische und ästhetische Vorstellungen und Ideen vom `Besseren´ gegossen – in Wille und Wahl zu äußern. Derart zeigt sich Freiheit als aller Wirklichkeit ANFANG und ENDE!
1. Was ist Freiheit?

Ursprung und Wesen aller wirklichkeitsBildenden Impulsgebung und -lenkung

::::::::::

2. Wie zeigt sich Freiheit?

Als Grundkonstante einer `SeinsPräsenz´, die Wirklichkeit formt, leitet und erhält

::::::::::

3. Wie geschieht Freiheit?

In/als Versenkung und Durchdringung

::::::::::

4. Warum gibt es Freiheit?

Aufgrund ihres unhintergehbaren Charakters drängt sich der Eindruck auf, dass ihr Vermögen aus sich selbst heraus generiert

::::::::::

5. Wie funktioniert Freiheit?

Als fühlendes Impulsgeschehen aus Neigung

::::::::::

6. Wo findet Freiheit statt?

Im Handeln

::::::::::

7. Lässt sich Freiheit verstehen?

Ja

7

8. Lässt sich Freiheit kontrollieren und lenken?

Zwingend

::::::::::

9. Sind wir unsere Freiheit?

Ja

::::::::::

10. Gibt es Unfreiheit?

Nein

::::::::::

11. Wie wirken Freiheit und angenommene Unfreiheitzusammen?

In konventioneller Kausalität

::::::::::

12. Ist Freiheit nur dem Menschwerden zuzusprechen?

Nein, sie erscheint als Anlage universal, wenn auch - aufgrund an den Wesenserscheinungen vorherrschenden begrenzten Handlungsräumen - kategorial spezifisch

::::::::::

13. Lassen sich Dasein und Leben vollständig durch Freiheit erklären?

Ja

::::::::::

14. Warum erfahren und interpretieren wir Freiheit so diffus?

Aus mangelnder Wahrnehmungstiefe und unzureichender Deutung der Freiheitsprozesse an uns8

15. Was kennzeichnet menschwerdende Freiheit?

Eine an ethischen und ästhetischen Vorstellungen und Ideen orientierte WillensWahl

::::::::::

16. Wo/Wie verortet sich in der Freiheit die Wahrheit?

Als spezifisches WirklichkeitsGeschehen, das auf eine Entschlüsselung und Verfügbarkeit universaler Wirkmechanismen zielt, um `das Bessere´ zu erreichen

::::::::::

17. Wie grenzt sich Freiheit gegenüber Wirklichkeit, Nicht-Wirklichkeit, Präsenz, Kausalität, Unfreiheit, Wahl, Wille, Werden, Sein, Realität, Wahrheit, Fühlen, Bewusstheit und Raum ab?

Durch wahrnehmungsgestützte, aufrichtige und konsequente Begriffsbildung und Bedeutungsanwendung

::::::::::

18. Kann Freiheit unwirklich sein?

Ja, wie Erzeugung, Erfahrung und Gehalt von Nicht-Wirklichem nahe legen

::::::::::

19. Was hat Freiheit mit Versenkung und Durchdringung zu tun?

Als handlungsleitende Impulsgebung und -lenkung ein-/entfaltet Freiheit Wirklichkeit in/durch bewusstseinsgeführte Versenkung und räumliche Durchdringung9

20. Welche Stellung nimmt das Menschwerden innerhalb der Freiheitskategorien der WirklichkeitsBildung ein?

Es zeigt sich als Zustand spezifischer Autonomie und Verantwortung für das eigene Handeln

::::::::::

21. Wie sollten wir mit einem Wissen über den hier dargestellten Freiheitscharakter menschwerdender Existenz im Alltag umgehen?

Göttlich

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: