Details

Vom Humanismus zum Täuferreich


Vom Humanismus zum Täuferreich

Der Weg des Bernhard Rothmann
Refo500 Academic Studies (R5AS). Aufl.

von: Christian Peters, David M. Whitford, Zsombor Tóth, Günter Frank, Barbara Mahlmann-Bauer, Johannes Schilling, Günther Wassilowsky, Siegrid Westphal, Tarald Rasmussen, Mathijs Lamberigts, Bruce Gordon

74,99 €

Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 03.04.2017
ISBN/EAN: 9783647552538
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 201

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Christian Peters bietet eine weithin neue Deutung Bernhard Rothmanns (um 1495–1535), des Reformators der westfälischen Bischofsstadt Münster und nachmals wichtigsten Theologen der dortigen Täufer. Es wendet sich damit einer Gestalt zu, die die Nachwelt fast durchweg ablehnte, deren historische und geistesgeschichtliche Einordnung aber doch von erheblicher Bedeutung ist. Das gilt nicht nur im Blick auf die Entstehung des spektakulären „Täuferreiches von Münster“. Es gilt auch für das Verständnis der Reformation in weiten Teilen Nord- und Nordwestdeutschlands, die sich ja an vielen Stellen nur schwer in die gängigen Schemata fügt (sogenannter „Klevischer Sonderweg“). Hier werden nun vor allem die Bezüge zum „Deutschen Humanismus“ beleuchtet. Wie stand Rothmann zu und innerhalb dieser Bewegung? Und wie erklärt dies sein Agieren gegenüber den Vertretern der „Wittenberger“ und der für ihn noch wichtigeren „Oberdeutschen Reformation“? Beigefügt sind Editionen der ersten Publikation Rothmanns (1526) sowie einer bislang kaum beachteten Frühschrift des für ihn wichtigen Antitrinitariers Johannes Campanus (um 1500–nach 1574).
Christian Peters beleuchtet Rothmanns Beziehungen zum „Deutschen Humanismus“ und bietet bislang unbeachtetes Material.
Eine neue Deutung des Reformators weiter Teile Nord- und Nordwestdeutschlands.
Christian Peters deutet das Wirken Bernhard Rothmanns neu und wendet sich damit einer Gestalt zu, die die Nachwelt fast durchweg ablehnte, deren historische und geistesgeschichtliche Einordnung aber doch von erheblicher Bedeutung ist. Das gilt nicht nur im Blick auf die Entstehung des spektakulären „Täuferreiches von Münster“. Es gilt auch für das Verständnis der Reformation in weiten Teilen Nord- und Nordwestdeutschlands, die sich ja an vielen Stellen nur schwer in die gängigen Schemata fügt.Seine Beziehungen zum und seine Verwurzelung im „Deutschen Humanismus“ werden beleuchtet und bislang unbeachtetes Material editiert.
Theologen, Kirchengeschichtler, Reformationsforscher.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

The Book of Truth
The Book of Truth
von: Joshua Philipsen
EPUB ebook
5,39 €
Religionen und der globale Wandel
Religionen und der globale Wandel
von: Reinhold Mokrosch, Jonathan Magonet, Elisa Klapheck, Muhammad Sameer Murtaza, Susanne Müller-Using, Helmut Merkel, Ilona Nord, Martin Kellner, Angelika Günzel, Detlef Aufderheide, Habib El Mallouki, Arnim Regenbogen, Traugott Jähnichen, Roland Czada, Arnulf von Scheliha, Ahmed Sami, Ali Aslan Gümüsay
PDF ebook
28,99 €
Religionsunterricht für alle
Religionsunterricht für alle
von: Jochen Bauer, Rita Burrichter, Bernhard Grümme, Hans Mendl, Manfred L. Pirner, Martin Rothgangel, Thomas Schlag
PDF ebook
34,99 €