Details

Vom Alltagskonflikt zur Massengewalt


Vom Alltagskonflikt zur Massengewalt


Sir Peter Ustinov Institut 1. Aufl.

von: László Andor, Ute Benz, Wolfgang Benz

17,99 €

Verlag: Wochenschau-Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 09.12.2016
ISBN/EAN: 9783734404184
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 208

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

In zwölf Einzelstudien und einem Problemaufriss stellt der Sammelband die sozialen, psychologischen und politischen Zusammenhänge von alltäglichen privaten Konflikten und eskalierender Gewalt dar. Anlass war eine interdisziplinäre Konferenz des Sir Peter Ustinov-Instituts in Wien, bei der Historiker, Politik- und Sozialwissenschaftler sowie Psychologen die Wurzeln und Wirkungen von Vorurteilen und Feindbildern als Triebkräfte in Gesellschaft und Politik analysierten.
Die Genese von Ressentiments, die Rolle von Minderheiten, Verlust- und Bedrohungsängste in der Mehrheit, die Eskalation von Feindbildern in öffentlicher Gewalt werden ebenso thematisiert wie Abwehrstrategien gegen „Fremde" oder „Andere". Gemeinsames Ziel der Beiträge ist es, Ursachen aktueller Konflikte zu erkennen und Lösungen zu finden.
Hannes Swoboda:
Vorwort

Genese von Vorurteilen und Feindbildern
Wolfgang Benz:
Vorurteile und Feindbilder als Triebkräfte im sozialen und politischen Leben

Ute Benz:
Wurzeln radikalen Verhaltens im Privaten: Psychologische und gesellschaftliche Entstehungsbedingungen von Vorurteilen

Feinde im eigenen Land
Ruth Wodak:
Politik der Angst – Die diskursive Konstruktion von Fremdheit

Wolfgang Benz:
Minderheiten als Katalysatoren der Identität der Mehrheit

Verlust- und Überwältigungsängste vor „Anderen"
László Andor:
Foreigners as Enemies – The European Union and the Resistance towards Poorer Migrants

Joachim Krauß:
Vorurteil und Realität – Die Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien auf lokaler Ebene

Gewaltsame Eskalation von Feindbildern
Manfred Nowak:
Der Ukraine-Konflikt als Ergebnis des verweigerten Dialogs mit Russland?

Rüdiger Lohlker:
Dschihadistischer Terror als Kompensation von Inferioritätsgefühlen?

Innenpolitische Strategien zur Abwehr des Andersseins: ein Vergleich
Clemens Maier-Wolthausen:
Die deutsche Leitkulturdebatte

Daniel Gerson:
Die Schweizer Minarettverbotsinitiative: Zum problematischen Verhältnis von direkter Demokratie und religiösen Minderheiten

Oliver Rathkolb:
„Abendland in Christenhand" (Österreich)

Die Rolle von Ressentiments und Gewalt in Konflikten
Anton Pelinka:
Motive und Traditionen der Gewalt

Klaus Ottomeyer:
An der Grenze. Unser Umgang mit den Flüchtlingen zwischen Mitgefühl und Abwehr
László Andor, Studium der Volkswirtschaftslehre in Budapest, Washington und Manchester; Politiker der Ungarischen Sozialistischen Partei (MZSP) und 1998-2005 Vorstandsmitglied in deren wirtschaftlicher Abteilung;
2002-2007 Vorstandsmitglied der József Attila Stiftung, einem sozialdemokratischen Think Tank; 2005-2010 Mitglied des Verwaltungsrats der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung; 2010-2014 EU-Kommissar
für Beschäftigung, Soziales und Integration; außerordentlicher Professor
an der Corvinus-Universität Budapest.

Ute Benz, Dr. phil., ist analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
(freie Praxis in Berlin), sie war bis 2011 Lehrbeauftragte an der TU Berlin und Dozentin an der Akademie für Psychologie und Psychotherapie
München, Gründerin und bis 2014 Vorsitzende des Berliner Arbeitskreises
für Beziehungsanalyse. Forschungsschwerpunkte: Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Paar- und Familientherapie, zahlreiche Veröffentlichungen zu den Themen Kinder und Gewalt, Prägung von Feindbildern.

Wolfgang Benz, Dr. phil., Historiker, bis März 2011 Professor und Leiter
des Zentrums für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin, Gastprofessuren u.?a. in Australien, Bolivien, Nordirland, Österreich und Mexiko, zahlreiche Publikationen zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert,
zu Nationalsozialismus, Antisemitismus und Problemen von Minderheiten,
Herausgeber mehrerer Buchreihen und Zeitschriften, Geschwister-Scholl-Preis 1992, Mitglied im P.E.N.

Daniel Gerson, Dr. phil., geb. 1963; Historiker; Studium der Geschichte in
Basel, Berlin und Paris; Promotion bei Prof. Dr. Wolfgang Benz, Zentrum für Antisemitismusforschung der TU-Berlin; wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Judaistik der Universität Bern; Schweizer Vertreter in der Academic Working Group der Internationalen Holocaust Remembrance Alliance
(IHRA); Forschungsschwerpunkte: schweizerisch-jüdische Geschichte
der Neuzeit, europäisches Judentum nach dem Holocaust und moderner
Antisemitismus.

Joachim Krauß, M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter am N.U.R.E.C. Institute
Duisburg e.?V. im Forschungsprojekt „Zuwanderung aus Bulgarien und
Rumänien in Duisburg-Marxloh": Studium Osteuropastudien, Politik und
Soziologie, Themenschwerpunkte: Vorurteilsforschung, aktuelle und historische Situation von Sinti und Roma, Neuere und Neueste Geschichte Südosteuropas; 2013-2014 Koordination und Durchführung des Kooperationsforschungsprojektes
„Bevölkerungseinstellungen gegenüber Sinti und Roma" des Instituts für Vorurteils- und Konfliktforschung Berlin und des Zentrums für Antisemitismusforschung/TU Berlin im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle
des Bundes. Veröffentlichungen zu einschlägigen Themen wie
Antiziganismus und Problemen der Roma in der Europäischen Union sowie
der sozialen Wirklichkeit Rumäniens.

Rüdiger Lohlker, Dr., 1994-1998 div. Funktionen (Assistenzprofessor, wissenschaftlicher Mitarbeiter) an der Universität Göttingen, 1999-2000 Professor für Islamwissenschaft bzw. 2000-2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter
und Dozent an der höheren Schule für Islamwissenschaft an derselben Universität; seit 2003 Professor für Islamwissenschaft am Institut für Orientalistik der Universität Wien; seit 2010 Leiter von Trainings für Imame in Österreich; seit Oktober 2015 im durch das BMI geförderten VORTEX-Projekt
(Vienna Observatory for the Applied Research on Terrorism and Extremism)
involviert; Mitgliedschaft in div. Organisationen, z.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Duverger's Law of Plurality Voting
Duverger's Law of Plurality Voting
von: Bernard Grofman, André Blais, Shaun Bowler
PDF ebook
154,69 €
Stifling Political Competition
Stifling Political Competition
von: James T. Bennett
PDF ebook
178,49 €
Rescuing the Enlightenment from Itself
Rescuing the Enlightenment from Itself
von: Janet McIntyre-Mills
PDF ebook
190,39 €