Details

Therapie von Entscheidungskonflikten


Therapie von Entscheidungskonflikten

Das Volitronics-Prinzip

von: Bernhard Mitterauer

22,99 €

Verlag: Springer
Format: PDF
Veröffentl.: 05.08.2008
ISBN/EAN: 9783211710678
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 138

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Neuer psychotherapeutischer Ansatz: basierend auf dem Volitronics Prinzip - ein neues biokybernetisches Hirnmodell und eine neue Entscheidungslogik. Konkret und anhand von Fallbeispielen schildert der praktische Teil des Buches (Teil I) das therapeutische Vorgehen. Zugrunde liegenden Intentionen von Entscheidungskonflikten analysiert Teil II anhand einer modifizierten Freudschen Traumanalyse. Anwendbar für Menschen in Krisen und bei Depressionen.
Entscheidungskonflikte betreffen zumeist den zwischenmenschlichen Bereich und sind überwiegend mit negativen Erfahrungen verbunden. Sie bedeuten oft Unannehmlichkeiten, Stress, Leistungsverlust und Zerstörung. In diesem Buch wird ein neuer Ansatz vorgestellt, wie solche Konflikte therapeutisch zu lösen sind. Das zugrundeliegende Volitronics Prinzip beruht auf einem neuen biokybernetischen Hirnmodell und einer neuen Entscheidungslogik. Im praktischen Teil des Buches (Teil I) wird die therapeutische Vorgangsweise konkret und anhand von Fallbeispielen vorgestellt. Für die Analyse der den Entscheidungskonflikten zugrundeliegenden Intentionen wird eine modifizierte Freud'sche Traumanalyse angewandt. Die Therapie von Entscheidungskonflikten ist nicht nur für Menschen in Krisen, sondern modifiziert auch für Depressionen anwendbar, was sich von dem im theoretischen Teil des Buches (Teil II) dargestellten Hirnmodell ableiten lässt.
Inhaltsverzeichnis: Einleitung Teil I: Praktische Anwendung Das Volitronics Prinzip • Logische und hirntheoretische Grundlagen des Volitronics Prinzips Beschreibung der Methode im Überblick • Psychodiagnostik • Salzburger subjektive Verhaltensanalyse (SSV) • Die Dialektik zwischen Akzeptanz und Verwerfung • Der Akzeptanz- Verwerfungsfragebogen (AVF) Traumanalyse nach dem Volitronics Prinzip • Methode: Theoretische Grundlagen • Methodisches Vorgehen bei der Traumanalyse • 3 Beispiele der Traumanalyse • Diskussion der Traumanalyse Machbarkeitsanalyse und Machbarkeitsprogrammierung • Programmierung der Intentionen aus der Traumanalyse Handlungstherapie der Depression • Handlungstherapeutische Strategie • Therapeutische Programmierung • Bei der Modifizierung des Handlungsstrebens „moralischen Sittencode“ beachten • Kreative Selbstprogrammierung des Patienten • Heraustreten aus der Ohnmacht eines circulus diabolicus Überlegungen zur Therapie derManie Therapie der schizophrenen Dysintentionalität • Konzept und Index der Dysintentionalität • Index der schizophrenen Dysintentionalität • Die Dysintentionalitätsindex wurde mit folgender Methode bestimmt • Ergebnisse • Diskussion • Schlussfolgerung Teil II: Theoretische Grundlagen • Das polyontologische Hirnmodell • Das Modell der tripartiten Synapse • Experimentelle Hinweise auf die gliale zeitliche grenzensetzende Funktion
Neuer psychotherapeutischer Ansatz
Für bewusste und unbewusste Intentionen
Zahlreiche Fallbeispiele aus der Praxis
Entscheidungskonflikte werden überwiegend als negative Erfahrung erlebt. Der Autor stellt hier einen neuen Ansatz vor, wie sie therapeutisch zu lösen sind. Das zugrunde liegende Volitronics Prinzip beruht auf einem neuen biokybernetischen Hirnmodell und einer neuen Entscheidungslogik. Anhand konkreter Fallbeispiele schildert der praktische Teil des Buches (Teil I) die therapeutische Vorgehensweise. Die zugrunde liegenden Intentionen von Entscheidungskonflikten analysiert er anhand einer modifizierten Freudschen Traumanalyse. Die Therapie von Entscheidungskonflikten ist nicht nur für Menschen in Krisen, sondern modifiziert auch bei Depressionen anwendbar. Die Basis hierfür ist das Hirnmodell aus dem theoretischen Teil des Buches (Teil II).

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: