Details

The Myth of the Reformation


The Myth of the Reformation


Refo500 Academic Studies (R5AS)., Band 9 Aufl.

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Im Juni 2011 fand die erste Konferenz des Reformation Research Consortium (RefoRC) am Institut für Schweizerische Reformgeschichte an der Theologischen Fakultät Zürich statt. Der Titel »Mythos der Reformation« ermutigte kritische Perspektiven auf herkömmliche Vorstellungen über die Reformation des 16. Jahrhunderts. Peter Opitz bietet eine Auswahl von dort gehaltenen Vorträgen und versammelt facettenreiche Aspekte und Perspektiven zur Thematik. Dadurch gelingt es Opitz zumindest einen Mythos zu widerlegen, nämlich dass die Reformationszeit eine langweilige Periode war, in der es nicht viel mehr außer den herkömmlichen Mythen zu entdecken gäbe.
Kritische Perspektiven auf herkömmliche Vorstellungen von der Reformation im 16. Jahrhundert.
Unter dem Titel »Mythos der Reformation« waren im Juni 2011 (vor allem junge) Forscherinnen und Forscher aus unterschiedlichen Kontexten und mit verschiedenen Forschungsperspektiven nach Zürich eingeladen, sich mit der »Reformation« auseinanderzusetzen. Peter Opitz bietet eine Auswahl von Vorträgen, welche kritische Perspektiven auf herkömmliche Vorstellungen über die Reformation des 16. Jahrhunderts aufzeigen. Dadurch gelingt es Opitz zumindest einen Mythos zu widerlegen, nämlich dass die Reformationszeit eine langweilige Periode war, in der es nicht viel mehr außer den herkömmlichen Mythen zu entdecken gäbe.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Die Inquisition im Hochmittelalter
Die Inquisition im Hochmittelalter
von: Christina Buschbell
PDF ebook
9,99 €
Notwendige Abschiede
Notwendige Abschiede
von: Klaus-Peter Jörns
EPUB ebook
23,99 €
Das rechte Wort zur rechten Zeit
Das rechte Wort zur rechten Zeit
von: Kirchenamt der Evangelischen Kirche in
EPUB ebook
4,49 €