Details

¡muestra!


¡muestra!

Kino aus Spanien und Lateinamerika in Deutschland
Marburger Schriften zur Medienforschung, Band 46

von: Verena Schmöller, Birgit Aka

19,99 €

Verlag: Schüren Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 09.12.2015
ISBN/EAN: 9783741000072
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 220

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Das Kino aus Spanien und Lateinamerika ist auf dem Vormarsch. Immer mehr Produktionen schaffen es auf den deutschen Kinomarkt, und auch innerhalb der (internationalen) Filmfestivallandschaft tun sich die Lateinamerikaner mit beeindruckenden Filmen hervor und räumen - wie jüngst die chilenischen Autorenfilmer oder die neue Generation der Regisseure aus Argentinien - die Preise der großen Festivals ab.
Der Band verfolgt vor allem zwei Ziele: Zum einen möchte er am Beispiel des ¡muestra! IberoAmerikanischen Filmfests Passau zeigen, welche filmischen Schätze der Kulturraum zu bieten hat und wie diese im deutschsprachigen Raum rezipiert werden. Gleichzeitig dokumentiert er die zwar junge, aber sehr erfolgreiche Festivalgeschichte der Passauer ¡muestra!. Zum anderen gibt der Band einen aktuellen Überblick über die Filmografien Spaniens und Lateinamerikas. Die Referenten der ¡muestra! haben ihre Vorträge und Filmgespräche überarbeitet und stellen damit einen wertvollen Einblick in den Status Quo der ibero/amerikanischen Filmlandschaft zur Verfügung.
Dr. Verena Schmöller, Jahrgang 1977. Studium der Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien (Diplom) sowie der Romanistik und Germanistik (Magister) in Passau und Santiago de Chile. Jour­nalistische Ausbildung in Washington D.C. und Volontariat bei der MFG Filmförderung Baden-Württemberg in Stuttgart. Promotion im Fach Film- und Medienwissenschaften. Forschungsschwerpunkte: Film- und Fernsehforschung, serielles Erzählen, Film aus Spanien und Lateinamerika. Zahlreiche filmwissenschaftliche und journalistische Veröffentlichungen, darunter Kino in Chile – Chile im Kino. Die chilenische Filmlandschaft nach 1990, Aachen 2009, und Durch das Labyrinth von Lost. Die US-Fernsehserie aus kultur- und medienwissenschaftlicher Perspektive (Mitherausgeberin), Marburg 2011. Lebt als freie Journalistin, Autorin und Beraterin im Film- und Medienbereich in München.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: