Details

Kaffeewelten


Kaffeewelten

Historische Perspektiven auf eine globale Ware im 20. Jahrhundert
Aufl.

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Coffee was a major commodity and a precious consumer good in the 20th century. The anthology examines connections and contradictions along the global commodity chain from production to trade and consumption, focusing on indigenous harvest workers in Mexico, Costa Rican smallholders, importers in Hamburg, roasters, consumers and Fair Trade activists as historical actors. The countries dealt with in the contributions range from Central America through Hamburg and both German states to India, Ethiopia and Brazil. The international team of authors presents new research results on the economic, social and cultural history of coffee.
Zusammenhänge und Widersprüche entlang der globalen Warenkette von Produktion, Handel und Konsum
Dr. Christiane Berth ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Europainstitut der Universität Basel. Prof. Dr. Dorothee Wierling ist Stellvertretende Direktorin der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg. Prof. Dr. Volker Wünderich lehrt am Historischen Seminar der Universität Hannover.
Kaffee war im 20. Jahrhundert wichtige Handelsware und heißgeliebtes Konsumgut. Der Sammelband beleuchtet Zusammenhänge und Widersprüche entlang der globalen Warenkette von Produktion, Handel und Konsum. Indigene Erntearbeiter in Mexiko, costaricanische Kleinbauern, Hamburger Importhändler, Röster, Konsumenten und Fair-Trade-Aktivisten stehen als historische Akteure im Zentrum. Geographisch erstreckt sich die Reichweite von Zentralamerika über Hamburg und die beiden deutschen Staaten bis nach Indien, Äthiopien und Brasilien.
Historiker, Soziologen, Kulturwissenschaftler.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: