Details

Handbuch Innovative Lehre


Handbuch Innovative Lehre


1. Aufl. 2019

von: Simone Kauffeld, Julius Othmer

46,99 €

Verlag: Springer
Format: PDF
Veröffentl.: 23.05.2019
ISBN/EAN: 9783658227975
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Das vorliegende Handbuch bietet einen fundierten Einblick in verschiedene aktuelle Konzepte innovativer Lehre an deutschen Hochschulen. Es werden erfolgreiche Lehrkonzepte unterschiedlicher Fächer und Disziplinen rund um das forschende Lernen, mobile Lernen, problemorientierte Lernen, Game-based Learning, Inverted Classroom und Visualisierung in der Lehre vorgestellt. Die Autorinnen und Autoren sind renommierte und durch Preise oder Fördermittel ausgezeichnete Forscher und Anwender aus dem deutschsprachigen Raum. Ihre Beiträge stellen sowohl die theoretischen Hintergründe der Konzepte als auch die praktische Umsetzung und persönliche Erfahrungen dar – so dass sie als Best Practices fungieren und zum Transfer in die eigene Lehre anregen. Am Beispiel der TU Braunschweig wird erläutert, wie innovative Projekte die Hochschule verändern können.
01 Innovationen in der Hochschullehre – das Beispiel Technische Universität BraunschweigI Inverted Classroom02 Inverted Classroom 03 Nicht Anreichern, sondern Integrieren: neue Mehrwerte durch Digitalisierung 04 Denn sie wissen, was sie tun: Blended Learning in Großveranstaltungen 05 Inverted Classroom Model: mehr als nur eine Vorbereitung mit Videos06 Inverted Classroom in der Informatik: ein Ansatz zum Erwerb überfachlicher Kompetenzen07 LiteraTUs: ein Lehr-Lern-Konzept zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben 08 Theory in Action: eine Vorlesung als Inverted Classroom II Forschendes Lernen09 Forschendes Lernen 10 Humboldt reloaded: forschendes Lernen im Bachelorstudium 11 Meet the Expert: Studierende holen sich Wissen aus erster Hand 12 Anwendungsorientierte Forschung in Echtzeit unter Einbeziehung von Studierenden III Mobiles Lernen13 Mobile Learning 14 Smartphones als Lernassistenten: mobiles Lehren und Lernen15 C4mpUs: mehr Interaktion durch mobile Begleitung 16 Stahlbau 2.0: Selective Blended Learning mit mobilen Elemente 17 Mit dem iPad durch das Museum: Studierende erarbeiten multimediale Tablet-Führungen IV Game-based Learning18 Game-based Learning 19 PlayING und Holistic: ein spielbasiertes Lehr-Lern-Konzept zur Vermittlung eines ganzheitlichen Life Cycle Management 20 Identitätenlotto: ein Lehr-Lern-Spiel quer durchs Leben zum Thema Gender, Vielfalt und soziale Ungleichheit 21 SimMed: Simulation medizinischer Handlungen auf einem Multitouch-TischV Problemorientiertes Lernen22 Problemorientiertes Lernen23 Problemorientierte Lernprozesse in der Studieneingangsphase24 mytrack: Wege in ein erfolgreiches Studium durch individualisierte Studienorganisation25 Projektakademie Ländlicher Raum26 Das SCOUT-Programm: Peer-Education als Chance für internationale und einheimische Studierende27 Studieren ohne Sprachbarrieren: Peer-Education im internationalen Hochschulkontext 28 Service Learning: Lernen durch Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit VI Visualisierung in der Lehre29 Visualisierung in der Lehre30 Lernen durch Lehren: Teach It Forward auf drei Wegen31 Dr. House: Was wir von Hollywood lernen können32 Videovignetten als Reflexionstool33 Kreativität und Entrepreneurship in der Hochschullehre: personen- und prozessorientierte Lerninhalte34 Education 4.0: Lehren und Lernen in Mixed Reality
Prof. Dr. Simone Kauffeld hat seit 2007 den Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie an der TU Braunschweig inne. In den Jahren 2012  bis 2018 war sie Vizepräsidentin im Ressort Studium und Lehre und hat in diesem Zuge u.a. Bereiche zur „Innovativen Lehre“ und „Medienbildung“ aufgebaut und das vom BMBF geförderte Projekt teach4TU geleitet. In ihrer Forschungstätigkeit setzt sich Prof. Dr. Simone Kauffeld mit den Themen Kompetenz, Team und Führung, Karriere und Coaching sowie Organisationsentwicklung und Arbeitsgestaltung auseinander. Sie ist Mitherausgeberin diverser psychologischer Fachzeitschriften, Buchreihen und Herausgeberbände und wurde mehrfach für ihre Publikations- und Lehrtätigkeiten ausgezeichnet.Julius Othmer ist seit 2015 Verantwortlicher der Projektgruppen in Studium und Lehre der TU Braunschweig. Schwerpunkt seiner Arbeit bilden u.a. anwendungsbezogene Medientheorie, Digitalisierung als medienkultureller Transformationsprozess, agile Lernsettings und Hybride Lehr-/Lernräume. Julius Othmer ist Digital Learning Transfer Fellow des Stifterverbandes und berät als Peer für das Hochschulforum Digitalisierung Hochschulen bei strategischen Überlegungen im Bereich Bildung in einer digitalisierten Welt.
Das vorliegende Handbuch bietet einen fundierten Einblick in verschiedene aktuelle Konzepte innovativer Lehre an deutschen Hochschulen. Es werden erfolgreiche Lehrkonzepte unterschiedlicher Fächer und Disziplinen rund um das forschende Lernen, mobile Lernen, problemorientierte Lernen, Game-based Learning, Inverted Classroom und Visualisierung in der Lehre vorgestellt. Die Autorinnen und Autoren sind renommierte und durch Preise oder Fördermittel ausgezeichnete Forscher und Anwender aus dem deutschsprachigen Raum. Ihre Beiträge stellen sowohl die theoretischen Hintergründe der Konzepte als auch die praktische Umsetzung und persönliche Erfahrungen dar – so dass sie als Best Practices fungieren und zum Transfer in die eigene Lehre anregen. Am Beispiel der TU Braunschweig wird erläutert, wie innovative Projekte die Hochschule verändern können.Der InhaltForschendes Lernen Mobiles Lernen Problemorientiertes Lernen Game-based Learning Inverted Classroom Visualisierung in der LehreDie Zielgruppen Hochschul-Lehrende aller Statusgruppen Die HerausgeberProf. Dr. Simone Kauffeld hat seit 2007 den Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie an der TU Braunschweig inne. In ihrer Forschungstätigkeit setzt sie sich mit den Themen Kompetenz, Team und Führung, Karriere und Coaching sowie Organisationsentwicklung und Arbeitsgestaltung auseinander.Julius Othmer ist seit 2015 Verantwortlicher der Projektgruppen in Studium und Lehre der TU Braunschweig. Schwerpunkt seiner Arbeit bilden u.a. anwendungsbezogene Medientheorie, Digitalisierung als medienkultureller Transformationsprozess, agile Lernsettings und Hybride Lehr-/Lernräume.
Innovative, bewährte und ausgezeichnete Lehrkonzepte Von Lehrenden für Lehrende aufgearbeitet und dargestelltBest-Practice-Lehre in unterschiedlichen Fächern und Disziplinen