Details

Glaube ohne Wahrheit?


Glaube ohne Wahrheit?

Theologie und Kirche vor den Anfragen des Relativismus
Theologie kontrovers 1. Aufl.

von: Michael Seewald, Jürgen Werbick, Bernd Irlenborn, Prof. Hans-Joachim Höhn, Michael Schüßler, Christoph Hübenthal

16,00 €

Verlag: Verlag Herder
Format: PDF
Veröffentl.: 19.11.2018
ISBN/EAN: 9783451849473
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 192

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

In seiner Predigt vor dem Eintritt in das Konklave, das er als Papst verließ, warnte Joseph Ratzinger vor einer "Diktatur des Relativismus, die nichts als endgültig anerkennt und als letztes Maß nur das eigene Ich und seine Gelüste gelten lässt." Dieser Warnung haben sich mittlerweile unterschiedliche Vertreter von Religion und Kirche angeschlossen. Aus theologischer Sicht ist zu fragen: Was zeichnet relativistische Ansätze genau aus? Muss man Ratzingers pessimistische Einschätzung teilen? Wie steht es mit den Absolutheits- und Exklusivitätsansprüchen des Christentums in einer pluralen Welt?
Mit Beiträgen u.a. von Jürgen Werbick, Hans-Joachim Höhn, Michael Schüßler, Christoph Hübenthal, Bernd Irlenborn.
Michael Seewald, geb. 1987, Dr. theol., Priester, Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.