Details

Geschichte im politischen Raum


Geschichte im politischen Raum

Theorie - Praxis - Berufsfelder
Public History - Geschichte in der Praxis, Band 4619

von: Hilmar Sack

13,99 €

Verlag: UTB
Format: EPUB
Veröffentl.: 21.11.2016
ISBN/EAN: 9783846346198
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 196

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Geschichte ist nirgends interessanter als da, wo sie politisch relevant wird. Erinnerungskultur ist immer (auch) eine Aufgabe staatlicher Kulturpolitik. Geschichtspolitik wiederum ist Gegenstand der Wissenschaft. Beide Aspekte werden in diesem Lehrbuch beleuchtet, das in akademische Forschungsfragen einführt, kulturpolitische Handlungsfelder benennt und praxis- wie berufsrelevante Hinweise gibt. Thematisiert werden u. a. Feier- und Gedenktage, Gedenkstätten, Museen und Denkmale, außerdem die großen geschichtspolitischen Debatten, die juristische und politische Aufarbeitung der doppelten Diktaturerfahrung sowie die politisch-historische Rede. Ein Gespräch über Geschichtspolitik in den Medien beschließt den Band, der sich vorrangig an Bachelor- und Masterstudenten richtet.
1 Einleitung

2 Erinnerungskultur: Leitbegriff in Wissenschaft und Gesellschaft 5

2.1 Von der Sehnsucht nach Geschichte in Zeiten globalen Wandels 5

2.2 Dreiklang der geschichtswissenschaftlichen Gedächtnisforschung:

Kollektives, kommunikatives und kulturelles Gedächtnis 9

2.3 Zur Relevanz politischer Mythen 12

2.4 Geschichtspolitik und Geschichtsgefühl 18

2.5 Kein Recht auf Vergessen? Und wo bleibt die Zukunft? 21

3 Zur Zukunft des Gedenkens - neue Herausforderungen der Geschichtspolitik 25

3.1 Das Ende der NS-Zeitzeugenschaft 25

3.2 Erinnern in Zeiten von Europäisierung und Globalisierung 29

3.3 Erinnern in der Einwanderungsgesellschaft 34

4 Deutsche Geschichtsbezüge und die großen geschichtspolitischen Debatten 41

4.1 Geschichtsbezüge 41

4.2 Geschichtsdebatten 55

5 Politische Symbolik: Von Verfassung, Hoheitszeichen und Architektur 65

6 Erinnern und Gedenken als kulturpolitisches Handlungs- und Berufsfeld 75

6.1 Von der Vergangenheitsbewältigung zur Aufarbeitung 75

6.1.1 Begriffsbestimmung 75

6.1.2 Fallbeispiel: Die politische Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit 78

6.2 Grundlagen und Akteure deutscher Kulturpolitik 83

6.3 Das Gedenkstättenkonzept des Bundes 89

6.4 Nationalfeiertag und Gedenktage 92

6.5 Arbeiten am authentischen Ort: Die Gedenkstätte 106

6.6 Forschungseinrichtungen, Museen und außerschulische Bildungsträger 110

6.7 In Stein gemeißeltes Erinnern: Deutsche Denkmalspolitik 115

7 "Auch Reden sind Taten": Geschichte in der politischen Rhetorik 131

7.1 Politische Reden und die Rolle von Geschichte 131

7.2 Gelungene, misslungene und überhörte Reden: Drei Fallbeispiele 137

7.3 Redenschreiben ist keine Wissenschaft - aber eine Kunst 146

7.4 Redenschreiben als Beruf 149

8 Geschichtspolitik und Medien 155

9 Glossar 161

10 Wichtige Institutionen, Ansprechpartner, Zeitschriften und Links 163

11 Literatur 167

12 Personen- und Sachregister 185

13 Abbildungsnachweis 190
Dr. Hilmar Sack war bis 2007 im Deutschen Bundestag wissenschaftlicher Mitarbeiter der Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland", betraut u.a. mit den Themen Museen und Stiftungen. Er arbeitet seit Jahren zu Fragen der Erinnerungskultur und des Museumswesens.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Die Holocaust-Denkmäler in Bremen
Die Holocaust-Denkmäler in Bremen
von: Jürn Lohse
PDF ebook
38,00 €
Faszination Titanic
Faszination Titanic
von: Manuel Grandegger
PDF ebook
29,99 €