Details

Ein neues Geschlecht?


Ein neues Geschlecht?

Entwicklung des frühchristlichen Selbstbewusstseins
Novum Testamentum et Orbis Antiquus / Studien zur Umwelt des Neuen Testaments., Band 105 Aufl.

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Nach den Anfangswirren des ersten Jahrhunderts musste sich das frühe Christentum im zweiten Jahrhundert neuen Herausforderungen stellen. Dieses Jahrhundert ist der zentrale Zeitraum, in dem sich richtungsweisende Entscheidungen und Denkansätze herausbildeten, um den Weg von einer endzeitlich motivierten jüdischen Sondergruppierung hin zu einer die Zeit überdauernden religiösen Bewegung zu gehen. In dieser Festschrift widmen sich internationale Experten verschiedenen zentralen Fragestellungen, die die Ausprägung und Entwicklung des frühchristlichen Selbstverständnisses in den ersten zwei Jahrhunderten anregten. Zwei jener Kernfragen waren, wie sich die unterschiedlichen sozialen Gruppierungen, die sich durch das stete Anwachsen des Christentums in ihm fanden, miteinander vereinbaren lassen, und wie mit den eigenen, maßgeblichen Schriften umzugehen war. Darüber hinaus kommen Zeitzeugen dieser wirkmächtigen Epoche zu Wort, in denen sich das wachsende und verändernde Selbstverständnis der frühen Christen widerspiegelt. In den Einzelbeiträgen zeigt sich die besondere Bedeutung dieses Zeitabschnittes zwischen biblischer Epoche und Geschichte der Kirche, die in der christlichen Geschichtsschreibung oft vernachlässigt wird.
Aspekte zum frühchristlichen Selbstverständnis in den ersten zwei Jahrhunderten.
Geboren 1977 in Oberwart im Burgenland (Österreich) studierte Dr. theol. Markus Lang von 1995"2003 evangelische Theologie. Von Dezember 2003 bis Dezember 2007 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neutestamentliche Wissenschaft der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Wien. Im Mai 2008 schloss er seine Promotion mit der Auszeichnung summa cum laude zum Dr. theol. ab. Von 2008 bis 2012 arbeitete er als Assistent am Institut für Neutestamentliche Wissenschaft der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Wien und war daneben im Schuldienst am BG Baden (Biondekgasse) tätig. Seit 2012 ist er ausschließlich als Assistent am Institut für Neutestamentliche Wissenschaft Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Wien beschäftigt und als stellvertretender Institutsvorstand im Amt.
Das zweite Jahrhundert ist ein in der christlichen Geschichtsschreibung oft vernachlässigter Zeitraum. Die Herausforderung eines stetig wachsenden und immer vielfältiger werdenden Christentums hatte starken Einfluss auf die Entwicklung des frühchristlichen Selbstverständnisses und -bewusstseins. Soziale Fragen, erste Lehrentscheidungen bzw. -diskussionen und Einzelstimmen werden in diesem Sammelband beleuchtet und untersucht, um die richtungsweisende Bedeutung dieses Zeitraums in der Entwicklung einer kleinen religiösen Sondergruppierung zu einer die Zeit überdauernden religiösen Bewegung aufzuzeigen.
TheologInnen, HistorikerInnen, AltphilologInnen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

A Generous Life - 10 Steps to Living a Life Money Can't Buy (Unabridged)
A Generous Life - 10 Steps to Living a Life Money Can't Buy (Unabridged)
von: Bill High, David Green, Milton Bagby
ZIP ebook
21,99 €
When God Happens - True Stories of Modern Day Miracles (Unabridged)
When God Happens - True Stories of Modern Day Miracles (Unabridged)
von: Angela Hunt, Bill Myers, Matilda Novak, Jim Denison
ZIP ebook
21,99 €