Details

Die Erforschung von Naturbildern. Implikationen für das BLK-Programm


Die Erforschung von Naturbildern. Implikationen für das BLK-Programm "Bildung für Nachhaltige Entwicklung"


1. Auflage

von: Lukas Jäger

12,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 02.10.2018
ISBN/EAN: 9783668809246
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 19

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Philipps-Universität Marburg (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Lebensbegleitendes Lernen, Jugend- und Erwachsenenbildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage, mit der sich meine Hausarbeit befasst, lautet: Welche Bedeutung hat die Erforschung beziehungsweise die Reflexion von Naturbildern für Bildungsangebote im Rahmen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung beziehungsweise welche Implikationen ergeben sich hieraus?

Ich wende mich hierbei exemplarisch an Bildungsangebote des BLK-Programms: Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung und sein Transferprogramm: „Transfer 21“. Dabei greife ich speziell ein Programm heraus („Nachhaltigkeit im Umgang mit der Ressource Wald“), das für die Sekundarstufe I einer Gesamtschule entwickelt wurde.

Zunächst stelle ich in meiner Hausarbeit die Wichtigkeit des Themas Klimawandel dar beziehungsweise wie Umweltbildung und Bildung für Nachhaltige Entwicklung als Reaktion für die vom Menschen verursachten Schäden betrachtet werden können (Kapitel 2). Hierbei skizziere ich zunächst grundlegende Fakten über den Klimawandel und die ökologische Krise und erläutere im Anschluss die Entwicklung vom Konzept der Umwelterziehung hin zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Kapitel 3 erläutert das Konzept der nachhaltigen Entwicklung und, daran angelehnt, eine Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu konzipieren. Hierbei erläutere ich, wie diese am Kompetenzbegriff orientiert wird, beziehungsweise was unter dem Begriff Gestaltungskompetenz zu verstehen ist.

Kapitel 4 befasst sich direkt mit dem Thema Naturbilder. Es geht dabei um die empirische Erforschung und die Diskrepanzen beim Versuch Natur zu definieren. Ich erläutere wie eine typisch abendländische Denk- und Sichtweise Natur als Subjekt und/oder Objekt konstituiert, um auf die Kulturabhängigkeit von Naturbildern zu verweisen. Darauf folgend stelle ich das BLK-Programm: „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ und sein Transferprogramm: „Transfer 21“ vor und skizziere wie in dem Bildungsangebot „Nachhaltigkeit im Umgang mit der Ressource Wald“ ein spezifisches Naturbild zum Tragen kommt, beziehungsweise welche Bedeutung die Reflexion von Naturbildern in derartigen Bildungsangeboten hat.

Ein Fazit rundet am Ende die Hausarbeit ab und fasst wesentliche Erkenntnisse zusammen.
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Philipps-Universität Marburg (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Lebensbegleitendes Lernen, Jugend- und Erwachsenenbildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage, mit der sich meine Hausarbeit befasst, lautet: Welche Bedeutung hat die Erforschung beziehungsweise die ...