Details

Bedingungen gerechten Handelns


Bedingungen gerechten Handelns

Motivations- und handlungstheoretische Grundlagen liberaler Theorien
Forschung Politik

von: Annette Schmitt

42,99 €

Verlag: VS Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 27.02.2015
ISBN/EAN: 9783322808257
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Legitimität und begründeter Legitimitätsglaube sind aus Sicht der liberalen politischen Philosophie nicht voneinander zu trennen: Die Regeln zur Ordnung einer Gesellschaft sind nur dann normativ gerechtfertigt, wenn die Bürger, die diesen Regeln unterworfen werden sollen, sie - prinzipiell - tatsächlich akzeptieren können, und zwar wegen der Gründe, die für sie sprechen. Daher muss es ein zentrales Anliegen liberaler Theoretiker sein, die Bedingungen zu untersuchen, unter denen gerechtfertigter Legitimitätsglaube entsteht und zum gerechten Handeln motiviert. Dabei sind folgende Fragen zu beantworten: Können Produkte der Vernunft - Rechtfertigungsgründe - den Wunsch erzeugen, gerechte Regeln zu befolgen? Wenn ja, wie? Und unter welchen Bedingungen führt der Wunsch zur Tat? Diese Fragen werden auf der Grundlage von John Rawls' "A Theory of Justice"
erörtert, da er in diesem zentralen Werk einen wegweisenden Beitrag zu ihrer Beantwortung leistet.
Das Bürgermodell - Der Gerechtigkeitssinn als motivierter Wunsch: Einordnung in die analytische Handlungstheorie - Fähigkeit zu einem Gerechtigkeitssinn - Erziehung zur Empathie - Der Gerechtigkeitssinn als stabile Einstellung: Der Einstellungsbegriff - Der Einstellungserwerb - Wege zum Gerechtigkeitssinn - Der Gerechtigkeitssinn als wirksamer Wunsch - Der Zusammenhang zwischen Einstellung und Handlung - Der Triumph des Gerechtigkeitssinns? - Institutionenvertrauen
Motivations- und handlungstheoretische Grundlagen liberaler Theorien
Annette Schmitt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Mainz.
Legitimität und begründeter Legitimitätsglaube sind aus Sicht der liberalen politischen Philosophie nicht voneinander zu trennen: Die Regeln zur Ordnung einer Gesellschaft sind nur dann normativ gerechtfertigt, wenn die Bürger, die diesen Regeln unterworfen werden sollen, sie - prinzipiell - tatsächlich akzeptieren können, und zwar wegen der Gründe, die für sie sprechen. Daher muss es ein zentrales Anliegen liberaler Theoretiker sein, die Bedingungen zu untersuchen, unter denen gerechtfertigter Legitimitätsglaube entsteht und zum gerechten Handeln motiviert. Dabei sind folgende Fragen zu beantworten: Können Produkte der Vernunft - Rechtfertigungsgründe - den Wunsch erzeugen, gerechte Regeln zu befolgen? Wenn ja, wie? Und unter welchen Bedingungen führt der Wunsch zur Tat? Diese Fragen werden auf der Grundlage von John Rawls' "A Theory of Justice"
erörtert, da er in diesem zentralen Werk einen wegweisenden Beitrag zu ihrer Beantwortung leistet.
Motivations- und handlungstheoretische Grundlagen liberaler Theorien
Legitimität und begründeter Legitimitätsglaube sind aus Sicht der liberalen politischen Philosophie nicht voneinander zu trennen: Die Regeln zur Ordnung einer Gesellschaft sind nur dann normativ gerechtfertigt, wenn die Bürger, die diesen Regeln unterworfen werden sollen, sie tatsächlich akzeptieren können, und zwar wegen der Gründe, die für sie sprechen. Daher muss es ein zentrales Anliegen liberaler Theoretiker sein, die Bedingungen zu untersuchen, unter denen gerechtfertigter Legitimitätsglaube entsteht und zum gerechten Handeln motiviert. Dabei sind folgende Fragen zu beantworten: Können Produkte der Vernunft den Wunsch erzeugen, gerechte Regeln zu befolgen? Unter welchen Bedingungen führt der Wunsch zur Tat? Diese Fragen werden auf der Grundlage von John Rawls' "A Theory of Justice" erörtert, da er in diesem zentralen Werk einen wegweisenden Beitrag zu ihrer Beantwortung leistet.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Duverger's Law of Plurality Voting
Duverger's Law of Plurality Voting
von: Bernard Grofman, André Blais, Shaun Bowler
PDF ebook
154,69 €
Stifling Political Competition
Stifling Political Competition
von: James T. Bennett
PDF ebook
178,49 €
Rescuing the Enlightenment from Itself
Rescuing the Enlightenment from Itself
von: Janet McIntyre-Mills
PDF ebook
190,39 €